Bilanz der Arbeit des Care-Rat Freiburgs, am 30.01.2019

Wir, die aktiven Menschen im Care-Rat Freiburg, werden am 30.1.19, zusammen mit den an unserer Arbeit interessierten Initiativen, Gruppen und Menschen, eine erste Bilanz der Arbeit des Care-Rat Freiburgs zu ziehen. Wir treffen uns um 18 Uhr im Ernst-Lange-Haus.

Der Care-Rat wurde auf der Aktionskonferenz „Sorge ins Zentrum – Care Revolution als Perspektive“ am 20. Mai 2017 gegründet. Wir haben uns in diesem Care-Rat über ein Jahr alle sechs Wochen getroffen. Gemeinsam ist uns die Auffassung, dass es im Bereich der öffentlichen Daseinsvorsorge auch in Freiburg noch viel zu tun gibt und wir mit unserem politischen Engagement dazu beitragen wollen, die Rahmenbedingungen für familiäre Sorgearbeitende, berufstätige Care-Beschäftigte und Menschen, die im besonderen Maße auf Sorge angewiesen sind, zu verbessern.

Als erstes Themenfeld hat sich der Care-Rat Freiburg mit der Situation in der Altenpflege in Freiburg beschäftigt. Altenpflegekräfte aus stationären und ambulanten Bereichen haben uns berichtet und dabei wurde deutlich, dass die Arbeitsbedingungen incl. Entlohnung deutlich verbessert werden müssen. Über eine Umfrage bei 70 Auszubildenden einer Altenpflegeschule wurde das hohe Engagement der jungen Leute deutlich, aber auch die fehlende Zeit des Fachpersonals in den Heimen, sie umfassend auszubilden. Weiter haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Freiburger Pflegeheime zu evaluieren. Wir wollen u.a. herausfinden, wie gut oder schlecht die Altenpflegekräfte entlohnt werden und über welchen Personalschlüssel die jeweiligen Heime verfügen, da für Menschen, die für sich oder Angehörige ein Heim auswählen, gute Arbeitsbedingungen und eine angemessene Entlohnung der Pflegekräfte von Bedeutung sind. Dabei müssen wir allerdings erfahren, dass die Pflegeheime bisher nicht bereit sind, uns diese Information zukommen zu lassen. Im Anhang findet Ihr sowohl den ersten Newsletter des Care-Rat Freiburg als auch die von uns entwickelte AGENDA Altenpflege.

Wir betreten mit unserer Arbeit im Care-Rat derzeit Neuland und bitten Euch, die an unserer Arbeit interessierten Initiativen, Gruppen und Menschen, deswegen, am 30.1.19 zu kommen und uns zu unterstützen. Wir möchten mit Euch diskutieren, wie wir es schaffen können, besser mit Organisationen wie der Euren zusammenarbeiten, wie es gelingen kann, mehr Einfluss auf die Kommunalpolitik zu nehmen, wie wir die Öffentlichkeitsarbeit verbessern können und wie wir mittelfristig in Freiburg eine stärkere soziale Care-Bewegung stabilisieren können. Am Ende des Abends, ab ca. 20.30 Uhr, wird es auch ein kleines gemütliches Beisammensein bei Getränken und Snacks geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.